PB-23 - Bios Logos Thailand

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

PB-23

Berichte
 
 

Keine Kraft mehr. Drohte zu ersticken

 
 
 

Im Frühjahr 2007 ging es mit meinen Körperkräften ganz schnell bergab. Soweit bergab, dass ich die Hand mit der Zahnbürste oder den Löffel mit dem Essen nicht mehr zum Mund führen konnte. Die Atmung war stark beeinträchtigt und manchmal hatte ich das Gefühl, dass ich ersticke. Das eine gesunde Bein liess sich mit Mühe bewegen, das andere Bein, geschwächt durch eine frühe Kinderlähmung, liess sich gerade noch als vertikale Körperstütze verwenden.
Natürlich bin ich ins Krankenhaus gegangen, mit Müh und Not.
Beim Ersten wurden mir Vitamintabletten verschrieben, beim zweiten blutdrucksenkende Mittel. Das Dritte war unverschämt teuer und der Arzt entliess mich mit der Nachricht, dass mir nichts fehlen würde !
Am nächsten Tag sass ich dann im Rollstuhl weil ich nun auch nicht mehr gehen konnte.
Der 4. Arzt schliesslich diagnostizierte eine unheilbare Krankheit und verschrieb Medikamente welche, und hier Hut ab, ganz schnell geholfen haben. Soweit geholfen, dass ich wieder auf den eigenen Beinen stehen, und mein Essen selber löffeln konnte.
So ging es ca. einen Monat und ich merkte wie die Wirkung der Medikamente nachliess.

Frank vom beerhouse, ein guter Bekannter, war gerade von Rainer zurück gekommen - schmerzfrei.

Also Anruf bei Rainer und Terminvereinbarung.

Haben Sie schon einmal versucht 2 Etagen hoch zu steigen wenn sie kaum die Kraft haben sich auf der Ebene fortzubewegen? Es hat fast 30 Minuten gedauert aber ich war oben, bei Rainer. Ich bin auch wieder die Treppen hinunter gekommen.
Rainer hat mich nicht von oben herunter angeschaut sondern von vorne, ins Gesicht und in die Augen. Mit der ihm eigenen Art hat er herausgefunden, dass wir zusammen arbeiten können - ja, sie haben richtig gelesen - zusammen arbeiten.
"Rainer, sag mir einmal wie Du es fertig bekommst, dass ich bei Dir Übungen vollbringe zu welchen ich vorher nicht in der Lage war?"
Wie ist es erklärbar, dass ich bei Rainer Körperbewegungen ausgeführt habe, und dazu nicht nur eine, sondern Dutzende, für die ich vorher keine Kraft hatte?
Wie ist es erklärbar, dass ein Oberschenkelmuskel, welcher, bedingt durch Kinderlähmung, 60 Jahre lang, nicht funktionierte, wieder aktiv wurde?
Als ich zu Rainer kam ging ich auf Krücken, nach der Behandlung hatte ich noch einen Stock als moralische Stütze, heute gehe ich ohne Stock.
Als ich zu Rainer kam musste ich alle 5 Meter stehen bleiben und Luft holen, heute gehe ich hunderte von Metern ohne anzuhalten.
Es ging langsam aber stetig bergauf und das mit der unheilbaren Krankheit glaube ich auch nicht mehr weil ich heute keine Medikamente mehr nehme.

Rainer hat eine Fähigkeit die ich am liebsten ins übersinnliche abtun würde - aber es ist ganz einfache Realität basierend auf Wissen - Wissen vom Leben, nicht von den Schulbüchern.
Rainer hat Fähigkeiten seine Patienten mental so zu motivieren und zu trainieren, dass sie gesunden können.

Ich danke Rainer aus ganzem Herzen.

Bernhard


 
 

Heilen statt nur Behandeln!
           
Bios Logos Thailand sucht weltweit eine namhafte Universität, die bereit ist, die BILO-Methode an ihre Studenten weiterzugeben.
    
Helfen Sie uns, mehr Menschen ohne Medikamente und ohne Operationen zu heilen, als wir es alleine vermögen. Es könnte in ihrer Universität, in ihrer Stadt, in ihrem Land beginnen.
   
Kennen Sie jemanden oder sind Sie selber in einer Position, in der Sie mit uns die BILO-Methode verbreiten können, dann melden Sie sich bitte.

Unser Schreiben zur Kopie und Weiterleitung an alle medizinisch orientierten Forschungs- und Ausbildungseinrichtungen.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü