Hautprobleme - Bios Logos Thailand

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Hautprobleme

Krankheiten

Hautprobleme

 
 

Wir haben es bei Bios Logos Thailand oft mit allergischen Hautproblemen zu tun. Dabei betrachten wir jede Form von Allergien als eine Störung des biologischen Gesamtsystems "Mensch".

Die Oberfläche der menschlichen Haut erneuert sich einmal in ca. 36 Stunden. Dies geschieht durch Reibung der Oberfläche, Waschen und auch Verdunstung. Dieser Vorgang ist wichtig, um das größte Sinnesorgan des Menschen (die Haut), in ihren Funktionen vollständig zu erhalten. Wir nehmen Sauerstoff über die Lunge auf und geben ihn weiter an unsere roten Blutkörperchen, welchen jenen im gesamten Körper weitergeben. Unsere Haut bildet dann oberflächlich gesehen den Ausgang dieses Vorgangs. Setzen wir uns längere Zeit in eine Badewanne voller Wasser, können wir den Austritt der verbrauchten Luft auf der gesamten Haut beobachten.

Nun gibt es Menschen, die diesen Ausgang mit Öl verschliessen - weil sie glauben, das unsere Haut dann doch so schön weich wird. In Wahrheit verschliessen sie den Ausgang des Systems. In einem der ersten James-Bond-Filmen ("Goldfinger") konnte man diesen Vorgang übertrieben dargestellt miterleben. Oder man stelle sich ein Auto vor, dessen Motor im Standgas läuft. Hält man den Auspuff zu und beobachtet was passiert: Der Motor geht aus!

Unsere Haut ist von der Evolution her nie für Öle und Fette aller Art gedacht gewesen. Gründliches Waschen unter erhöhter Temperatur (fieberähnlich) beschleunigt den Stoffwechsel und die Absonderung der alten Hautoberfläche und verbessert somit die Erneuerung der Hautoberfläche. Dazu sind am besten fettlösende Mittel zu benutzen (beispielsweise Haarschampoo gegen fettiges Haar). Duschgel ist hingegen ungeeignet, weil es zumeist rückfettend wirkt. Öle und Fettcrems verzögern logischerweise die Hauterneuerung. Der Begriff "trockene Haut" stellt meistens kein Problem mehr dar, wenn der Haut geholfen wird, sich beschleunigt zu erneuern.

Ein kleiner genereller Tip: Der Mensch ist nie als Laborratte gedacht gewesen. Die Natur hat viel längere Erfahrungen vorzuweisen als unsere eigenen vergleichsweise kurzen Betrachtungen unser täglichen Problemen und die meist übereilten Maßnahmen, um die Natur "zu berichtigen".

 
 

Hautirritationen (Ekzeme-Neurodermitis-Schuppenflechte)

 
Arm - 1. Tag
Arm - 4. Tag
Arm - 7. Tag
Bein - 1. Tag
Bein - 4. Tag
Bein - 7. Tag
Bauch - 1. Tag
Bauch - 4. Tag
Bauch - 7. Tag

Hornhautentfernung

 
 
Vor der Behandlung
 
Nach der Behandlung
 

Schuppenflechte (Psoriasis)

 
 
Vor der Behandlung
 
Nach der Behandlung
 
 

Gleicher Arm nach nur 16 Stunden

 

Wundheilung (innerhalb weniger Tage)

 
 
 
 
 

Größere Wunde am Bein (mehrere Zentimeter groß und einige Millimeter tief), welche schon seit mehreren Wochen bestand und sich von alleine nicht wirklich verbessern wollte (Wunde wurde teilweise sogar tiefer mit der Zeit). Diese Wunde von mittels der BILO-Methode innerhalb von wenigen Tagen geschlossen.

 

Wundheilung trotz Diabetes

 
 
 
 

Nach Verbesserung der Diabeteswerte konnte bei diesem Diabetes-Kranken für eine jahrelang offene, sehr tiefe Wunde am Fuß eine deutliche Verbesserung mit teilweiser Wundheilung erreicht werden. Dem Patienten drohte eigentliche eine Fußamputation, welche mittels der BILO-Methode verhindert werden konnte. Nähere Informationen siehe im entsprechenden Patientenbericht.

 

Zerstörte Hautstruktur am Fuß

 
 

Die Patientin konnte kaum laufen, wurde mit diesem Problem zwei Jahre lang von Hautarzt zu Hautarzt geschickt - erfolglos. Anbei das Ergebnis nach zwei Tagen Arbeit von Bios Logos (jeweils 2 Stunden, insgesamt 4 Stunden Arbeit).  

 
 
 
 

weitere Beispielarbeit gegenüber Hautproblemen
(ohne Blut, ohne Schmerzen, ohne Medikamente, erledigt in ca. 1 Stunde, 9. Januar 2017)

 
 
 

Heilen statt nur Behandeln!
           
Bios Logos Thailand sucht weltweit eine namhafte Universität, die bereit ist, die BILO-Methode an ihre Studenten weiterzugeben.
    
Helfen Sie uns, mehr Menschen ohne Medikamente und ohne Operationen zu heilen, als wir es alleine vermögen. Es könnte in ihrer Universität, in ihrer Stadt, in ihrem Land beginnen.
   
Kennen Sie jemanden oder sind Sie selber in einer Position, in der Sie mit uns die BILO-Methode verbreiten können, dann melden Sie sich bitte.

Unser Schreiben zur Kopie und Weiterleitung an alle medizinisch orientierten Forschungs- und Ausbildungseinrichtungen.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü